Unternehmung

Macht und Einflussnahme durch Stakeholder

Es gilt die Macht und die Formen der Einflussnahme durch Stakeholder zu bestimmen und herauszufinden, an welchen Indikatoren diese gemessen werden können. Daraus lassen sich beispielsweise die internen Rollen und auch eine mögliche Abwanderung externer Stakeholder herleiten.Mehr...

Stakeholdermanagement und Relevanz der Einflusskräfte der Umwelt

Das Unternehmen positioniert sich gegenüber seinen Anspruchsgruppen (engl. Stakeholder). Anspruchsgruppen werden als „Personifizierung“ einer Reihe von Einflusskräften gesehen, welche zusammen mit dem politischen Kontext die Unternehmung bilden. Jede Anspruchsgruppe macht spezifische Interessen geltend, und zwar als materiellen oder immateriellen Anspruch an die Unternehmung, wobei hier unter „Interessen“ Erwartungen und Nutzenstiftung (bzw. entgangener Nutzen) verstanden werden. Im umgekehrten Sinn beeinflusst die Unternehmung die Anspruchsgruppen, die es zu verwalten gilt. Daraus lässt sich der Begriff des „Stakeholder-Managements“ oder des „Stakeholder-Relations-Managements“ ableiten.Mehr...

Lernende Organisation

Senge beschrieb die Lernende Organisation in Reifegraden. Zur Weiterentwicklung eines Unternehmens und auch jedes einzelnen Mitarbeiters ist dieses Konzept sehr wertvoll.Mehr...
setpark GmbH | Rathausplatz 3 | 3600 Thun | Schweiz | +41 33 221 76 70 | @